Nominierung für den Liebster Award

 

 

Jill von dem tollen Foodblog Kleines Kuliversum hat mich zum Liebster Award nominiert! Vielen lieben Dank an dieser Stelle und es freut mich wirklich sehr!

 

LiebsterAward LOGO

 

Die Regeln des Liebster Awards:

 

 

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
  • Füge eines der Liebster-Award-Buttons in deinen Post ein.
  • Beantworte die dir gestellten Fragen.
  • Erstelle neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
  • Nominiere fünf bis elf Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast.

 

Hier sind meine 11 Antworten auf die mir gestellten Fragen:

 

  1. Was machst du lieber, kochen oder backen?
    Also ich persönlich koche lieber, weil ich da mehr aus dem „Bauch“ heraus agieren kann, was beim Backen nicht so ganz möglich ist. Da muss man sich schon an die genauen Angaben halten.
  2. Welches Küchenutensil ist für dich unentbehrlich?
    Mein Herd! Ohne das läuft ja wohl nichts!😉
  3. Welches ist dein Lieblingsgemüse und warum?
    Mein Lieblingsgemüse sind Zucchini und Auberginen! Sie sind vielfältig und schmecken mir in jeder Variation!
  4. Welche Länderküche magst du am liebsten?
    Da ich gebürtige Italienerin bin, liegt es wohl auf der Hand! Dennoch liebe ich die asiatische Küche sehr😉
  5.  Wie sieht deine Küche während und nach dem Kochen/Backen aus?
    Ich spüle während des Kochens und Backens immer wieder ab, so dass kein Chaos entstehen kann. Das ist bei mir das A und O: Arbeitsplatz in Ordnung halten😉
  6. Wo holst du dir die Inspiration für deine Rezepte her?
    Inspirieren lasse ich mich immer wieder gerne von meinen Eltern und meiner Schwester und ihrem Mann! Aber auch von den vielfältigen kreativen Foodbloggern!
  7. Wie wichtig ist dir eine gesunde Ernährung?
    Gesunde Ernährung, ein weitreichender Begriff, wie ich finde. Ich denke eine ausgewogene Ernährung ist auf jeden Fall wichtig und versuche, das tagtäglich in meiner Küche umzusetzen.
  8. Was war deine schlimmste Panne in der Küche?
    Viele mißlungene Backversuche!!
  9. Kochst du am liebsten nach Rezept oder lieber frei Schnauze?
    Ich koche die meiste Zeit einfach ohne Rezept also frei Schnauze!
  10. Wo gehst du am liebsten deine Nahrungsmittel einkaufen?
    Kommt gerade darauf an, wo es Angebote gibt. Also ist es immer unterschiedlich.
  11. Wie viel Zeit verbringst du im Schnitt um ein Rezept zu bloggen (Rezept, Fotografieren, bearbeiten, usw) ?
    Im Schnitt verbringe ich zwischen Rezept schreiben, Rezept übersetzen, Fotos bearbeiten usw. alle zwei Tage etwa 2 – 3 Stunden. Natürlich kommt da immer noch die Kochzeiten hinzu. Ich koche täglich😉

 

Für den Liebster Award nominiere ich folgende tollen inspirierenden Blogs:

 

Anja von http://www.lowcarb-genussart.de/

Charlotta von http://www.charlottas-kuechentisch.de/

Jenny und Tim von https://jennisbackzauber.wordpress.com/

Anja von https://gesundundgut1x1.com/

Karola von https://herzenskoechin.com/

 

Hier sind meine 11 Fragen an die Nominierten:

 

  1. Was tust Du, wenn sich überraschend Besuch zum Abendessen anmeldet und Du keine Zeit hast noch einzukaufen?
  2. Was macht Dich glücklich?
  3. Was ist für Dich einfach unentbehrlich?
  4. Was würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
  5. Hörst Du beim Kochen Musik?
  6. Wenn ja, welche Musik inspiriert Dich?
  7. Könntest Du Dir vorstellen, mit Deinem Blog Geld zu verdienen?
  8. Hast Du einen Traum, den Du Dir verwirklichen möchstest?
  9. Dein Lieblingsbuch/-Sänger/-Film?
  10. Wie wichtig ist Dir die Familie?
  11. Last but not least: Wie reagierst Du, wenn Dir in der Küche etwas nicht gelingt?

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mitmachen würdet!😉

 

Lieben Dank, dass ich dabei sein durfte!😉

Lieben Gruß, Emmi

Da bin ich wieder! ;-)

Costiera Amalfitana

 

Hallo meine lieben Freunde!!

Mit Sicherheit habt Ihr Euch gewundert, warum ich denn nur noch sporadisch auf Eure tollen Kommentare geantwortet habe! Na ja, ich habe mich still und leise in einen wunderschönen Urlaub verkrümelt! Ich war in meine wunderschöne Heimat bei meiner Familie!😉

Nach diesen wundervollen Tagen, an denen ich ganz viel Sonne getankt habe, mich wieder von meinen Eltern und meiner Schwester und ihrem Mann habe kulinarisch inspirieren lassen, super leckere Gemüse aus dem heimischen Garten gegessen habe, bin ich nun wieder hier in unserem zu Hause, hier in Nord-Deutschland!

Ok, die Sonne gibt es hier auch😉 Nun genieße ich die frische Brise😉

Es sind noch zwei Wochen Schulferien, bevor wirklich der ganz normale Alltag anfängt!

Ich muss noch ein wenig aus meinem Urlaubsmodus heraus, mir nun Gedanken machen, was es zu erledigen gibt, meinen Wochenplan schreiben und so weiter und so fort!😉

Hattet Ihr auch eine schöne Zeit, während ich Euch mit ein Paar netten Rezepten versorgt habe? Ich hatte vor dem Urlaub ein wenig vorgearbeitet und bin dankbar, dass es möglich ist, Beiträge zu planen😉

Wie gesagt, noch bin ich ein wenig im Urlaubsmodus, aber es wird bald wie gewohnt weiter gehen hier auf dem Blog!😉

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

Lieben Gruß,

Emmi

Zaziki in vegan

Italiano – clicca qui –

English – click here –

 

 

Hier werde ich nun nicht viele Worte machen! Jeder kennt Zaziki, diese leckere Soße aus Griechenland!

Vegan greek sauce | Combine soy yogurt, cucumbers, garlic, lemon juice and olive oil and you'll get this delicious sauce! Easy and quick recipe for the worlds best vegan dip!

 

 

Nun, kaum zu glauben, aber diese Soße schmeckt mit Soja-Joghurt super lecker! So lecker, dass ich sie nur noch so mache! Junior mag diese auch gerne und wir nehmen diese immer gerne zum Dippen oder für leckere Wraps.

 

Zaziki in vegan

  • Portionen: 3
  • Zeit: 15 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Drucken

Zutaten:

  • 500 g Soja-Joghurt
  • ½ Salatgurke
  • 1 Knobizehe
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Salatgurke waschen und mit der Knobizehe fein raspeln. In eine Schüssel geben, Joghurt dazu geben und gut verrühren.
  2. Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzu und gut umrühren.

Rezept von: www.emmiscookin.com

 

PIN IT!

Vegan greek sauce | Combine soy yogurt, cucumbers, garlic, lemon juice and olive oil and you'll get this delicious sauce! Easy and quick recipe for the worlds best vegan dip!

 


Wenn Euch meine Rezepte gefallen, dann schreibt Euch per E.-Mail ein und seid immer auf dem Neuesten!

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.